Wie funktioniert das?

Die Kunst- und Kulturanbieter bekommen einen Zugang zu einem internen Internetkalender, um Karten für eine Vorstellung anzubieten.

Die Hilfsorganisationen haben ebenfalls Zugang zu diesem Kalender, um Karten für Menschen, mit denen sie Kontakt haben, zu buchen. Sie können die Karten an geeignete Personen weitergeben, oder auch selber (mit gebuchten Karten) mit diesen Menschen mitgehen, um vorhandene Schwellen abzubauen. Die Verantwortung, dass das Angebot Menschen zugute kommt, die wenig Geld haben, liegt bei der Hilfsorganisation, die die Karten bucht.

Sie möchten sich an der Kulturtafel beteiligen? Sprechen Sie uns an!
Sven Dunker, Reso-Fabrik e.V.
s.dunker@reso-fabrik.de

Marie-Nathalie Schrötke, Kulturlandkreis Harburg
schroetke@kiekeberg-museum.de oder (0 40) 79 01 76-71